• Gruppenfoto Palorino
  • Frühling
  • Dachterasse Palorino

PUGLIA

Una terra al plurale

 

Die Geschichte Apuliens ist fast so alt wie die Geschichte der Menschheit in Europa selbstj denn gesicherte Funde welche von der Besiedlung dieses Landstrichs an der Südspitze Italiens künden, sind ca. 130.000 Jahre alt. Der älteste namentlich bekannte Volksstamm welcher dauerhaft hier siedelte waren wohl die Daunier welche dieses Land um 1100 v. Chr. in Besitz nahmen.
Die unterschiedlichen Einflüsse der verschiedensten Eroberer (Griechen, Römer, Ostgoten, Byzantiner, Sarazenen, Stauferer uvm.) welche dieses Land im Laufe der Jahrtausende besiedelt haben, die vorherrschenden klimatischen Bedingungen, sowie der Umstand dass Apulien als die flachste Region Italiens sich seit je her hervorragend für den Weinbau eignete, haben auch heute noch ihre Spuren hinterlassen.
Wein wird in Apulien auf ca. 107.571 Hektar angebaut, wobei vor allem roten Rebsorten wie dem Primitivo, dem Negramaro und dem Sangiovese der Vorzug gegeben wird.