• Gruppenfoto Palorino
  • Frühling

Mazzetti d’Altavilla 1846

Im Jahre 1846, 15 Jahre vor der Einigung Italiens und über 50 Jahre bevor das erste Automobil der Marke Fiat vom Fließband rollte, beschloss Filippo Mazzetti in der Wiege dieser für Italien sehr bedeutenden Ereignisse, dem Piemont, seine eigene Destillerie aufzubauen. Im Herzen des Monferrato, genauer gesagt, in Montemagno, entstand die erste Destillerie der Familie Mazzetti. Wenige Jahrzehnte nach der Gründung war es an Filippos Nachfolger, Luigi, eine neue Niederlassung zu errichten, da die ursprüngliche Brennerei der gestiegenen nachfrage an Produkten aus dem Hause Mazzetti nicht mehr gerecht werden konnte. Diese wurde am heutigen Firmensitz in Altavilla Monferrato gegründet. Nach den Wirren der beiden Weltkriege und der darauffolgenden Depression entwickelte sich der Betrieb unter der Führung der Familie Mazzetti zu einer der renommiertesten und meist ausgezeichneten Brennereien des Monferrato. Mazzetti d’Altavilla ist eine Destillerie, welche ihren Wurzeln und Grundsätzen verpflichtet bleibt; auch, oder vor allem deshalb, weil sich heute mit Cesare, Nicoletta, Claudia und Giorgio bereits die 6. Generation von Mazzettis die Führung des Familienbetriebs teilt. Die Leidenschaft zum Grappa, der Einsatz moderner Technik und die Berücksichtigung des althergebrachten Wissens ihrer Vorväter, sind die Zutaten zum Erfolgsrezept der Familie Mazzetti. Der Grundstock dafür, dass wir auch heute noch jenen Geschmack erleben dürfen, der Filippo vor gut 165 Jahren dazu bewogen hat, seine eigene Brennerei zu gründen.


Katalog „Mazzetti d’Altavilla – Grappassion“ 2018 – 2019